Duo fatale
- JOPO & Ingeborg Poffet- since 1989
improvisation, avantgarde, concepts, compositions, international meetings, multi-media-projects, performances

Sounds/Videos

contact Infotext Deutsch, Presse deutsch
Programs with Duo fatale:
Unplugged
(seit 1989)   Fresh (2001) Fresh ´n DJ (2002) Fiction (2004) Noitce LeXov - VoXelection (2004/2005)
Ghosttown
(2007) cryptochronics (2009) opsonization (2010) gemein (2011/2012) jogging the chocolate - performance (2013) flight-case (2015)

CDs: Fatalos (XOPF 005), Fatalos 2 (XOPF 011), living in Apollon's garden (XOPF 023), Fiction - Die Zeit (XOPF 039),
DVD music-video-Art-project: Ghosttown (XOPF 040) multi-media: Indianer in Manhattan Edition Zeig, Basel DVD music-video-Art-project: opsonization (XOPF 044)
double-cd: 25-year-compilation 2014 Fatalos Remix, Duo fatale (XOPF 048) & jaishtRonics, JAISH (XOPF 049)

(photo ©sg koezle/jazzfoto.net)
Duo fatale: unplugged (Soundfile)

The saxophone- and bassclarinet-player JOPO and his wife, the accordeon-player and vocalist Ingeborg Poffet, founded Duo fatale in 1989. Both are composers, living in Basel. Souldrifting-music they call their own style, that lives from their own compositions and the improvisation as a main subsitute. Their music shows a modern accordeon, that doesn’t climb to common stereotypes like tango or musette, but in a contemporary and risky way it leads the dialog with the saxophon to an orchestral sound. The vocal work of the Duo touches the Avantgarde as well as ethnological deapness. In most programs they include electronicals as well as computer-music.

(photos ©sg koezle/jazzfoto.net)

„The dialogue here produces a very straight-forward impression. Action and reaction follow eachother closely. This Duo has one nifty characteristic: after long moments of atmospheric free-play, both melancholy and burlesque, all of sudden it will start to play a theme in synchronical recitation, only to leave it again instantly, in order to follow new paths of freely chosen music. The dialogue between Poffet & Poffet was one of the most daring and lively events to be heard at the „Kaserne“ this weekend.“(Christian Fink about the XOPF-Festival, Basler Zeitung)

„JOPO & Ingeborg Poffet gare an impressive performance both of their differenciated and precise mastery of their instruments and their original and eccentric blending of sounds. Most extraordinary though were the the voice passages, in which they employed their own bodies as resonators, exhausting them to the last. Envoking associations of western and eastern medieval liturgical music they carried the listener into other wordly spheres... a spectacle made especially by Ingeborg Poffet-Berscheid, by her powerful use of voice and body and her exceeding charisma. She suggests the notion, that we allow ourselves to be affected most of all, when our own body and voice become the immediate instrument.“(Felicitas Leibundgut, Thurgauer Tagblatt)


(photos ©sg koezle/jazzfoto.net)

Festivals

DEUTSCH

Der Saxophonist und Bassklarinettist JOPO und seine Frau, die Accordeonistin & Sängerin Ingeborg Poffet, beide Komponisten und in Basel lebend, gründeten 1989 das Duo fatale. Souldrifting-music nennen sie ihren Stil, der von ihren Eigenkompositionen und der Improvisation als bestimmendes Merkmal lebt. Ihre Musik zeigt ein modernes Accordeon, das nicht den üblichen Klischées wie Musette oder Tango verfällt, sondern zeitgenössisch und gewagt den Dialog mit dem Saxophon zu einem orchestralen Sound führt. Das Duo fatale berührt sowohl die Avantgarde als auch - von ihren aussereuropäischen Reisen beeinflusst - ethnologische Tiefen. In einigen Programmen integrieren sie sowohl Elektronik als auch Computer-Musik.

„Das Duo bewegt sich gefährlich im stilistischen Niemandsland, auch wenn mal kurz ein Tango aufleuchtet, Zwölftöniges, orientalisches Flair oder Free Jazz. Improvisierte Musik bleibt der gemeinsame Nenner.“ (Wolfgang Dichans, Keyboard Aug.’90)

„Da wirkt das Zwiegespräch sehr direkt, liegen Aktion und Reaktion nahe beieinander. Eine flotte Eigenschaft dieses Duos ist, dass nach minutenlangem, stimmungsvollem und melancholisch-skurril anmutendem Free-play plötzlich und wirklich überraschend ein synchron vorgetragenes Thema angespielt wird, um es zugunsten neuer, frei gewählter Notenwege, sogleich wieder zu verlassen. Der Dialog Poffet & Poffet gehört zum Wagemutigsten und Lebendigstem, was an diesem Wochenende in der Kaserne zu hören war.“(Christian Fink zum XOPF-Festival Basel, Basler Zeitung)

„JOPO & Ingeborg Poffet beeindruckten nicht nur durch eine virtuose, sehr präzise und differenzierte Handhabung ihrer Instrumente, durch eigenwillige und exzentrische Klangsynthesen, sondern vor allem auch durch die ungewöhnlichen Gesangspartien, in denen sie ihre Körper als eigentliche Resonanzkörper benutzten und bis zum letzten voll ausschöpften. Assoziationen an mittelalterlich westliche und östliche liturgische Musik wurden geweckt, die einen in andere, geheimnisvolle Sphären entrückten...ein Spektakel, dass vor allem auch dank Ingeborg Poffet-Berscheid sinnlich ist, die, überaus stimm- und körpergewaltig, über eine unheimlich starke Ausstrahlung verfügt. Sie legt einem den Gedanken nahe, dass man sich dort am meisten berühren lässt, wo der eigene Körper und die eigene Stimme zum unmittelbaren Instrument werden.“(Felicitas Leibundgut, Thurgauer Tagblatt)

„Glanzpunkt des Abends - oder gar des Festivals?- War eindeutig die Accordeonistin und Sängerin Ingeborg Poffet...Wunderbar sec waren ihre Begleitriffs, und wenn sie dann sang, parallel oder harmonisch-rhythmisch versetzt vom Accordeon begleitet, dann waren große Momente da. Ihre Stimme braucht den Vergleich mit Flora Purim nicht zu scheuen: Ingeborg Poffet - ein Name, den man sich merken sollte!” (Dani Leu, über Jazzfestival Schaffhausen, Schaffhauser Nachrichten)

„Das Ganze wurde dann mit den Phrasierungsmöglichkeiten des Jazz vorgetragen, was einen wundervoll eigenen Charakter sowohl klanglich, rhythmisch als auch strukturmässig ergibt. Was...Ingeborg Poffet aus dem...Accordeon herausholt, ist grossartig und überzeugte auch Ohren, die vielleicht nicht an solche Töne gewöhnt sind....“ (zu „Indian Book“ Volksstimme Sissach)

„Ist schon die flirrende Leichtigkeit der vorgetragenen Stimmimprovisationen verblüffend, so ist noch verwunderlicher, dass Poffet stets eine beherrschte Accordeonbegleitung findet, die nie verschwommen klingt. Mehr noch als dies, zeigt sie auch avantgardistische Klangstrukturen, mit denen sie eine intime Zwiesprache zum Altsaxophon aufbaut. Trotz der improvisatorischen Kreativität, die nie abreisst, findet der Hörer genügend besinnliche Balance in den lyrischen Passagen. Ein Kleinod voller inspirierter Überraschungen.“ Jazzpodium zu Indian Book 2001

“Richtige Avantgardisten....Egal, wieviel davon auskomponiert wurde: die beiden Sets mit “Difficult Listening” lassen keinen kalt. Auch darum spielt diese Musik auf der Höhe der Zeit.” (Urs Grether zu “Fresh’nDJ” BZ )

„In seinem Konzert zog das Duo fatale das Publikum mit viel Experimentellem in seinen Bann....Generell überraschte JOPO im Verlauf des Konzerts immer wieder mit den eigenwilligsten Tonskalen, die er mit grosser Schnelligkeit auf dem Sopran- oder dem Altsaxofon spielte...Die Klänge von Ingeborg Poffets Accordeon dagegen vermittelten das Gefühl von Einsamkeit und Fernweh. Dann wiederum bearbeitete sie ihr Instrument so intensiv, dass archaisch-wilde Tanzfiguren vor dem inneren Auge aufstiegen. (Rolf de Marchi zur Premiere von “Fiction”, Basellandschaftliche Zeitung)

(photos ©sg koezle/jazzfoto.net)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

concerts 2016:

18.11.
-
20.11.

network improvisation: Duo Fatale meets local indian musicians playing a new program worked out within a week of collaboration with
JOPO
sax, cl & Ingeborg Poffet acco, voc & local indian musicians

@ Festival Fakiri Utsav at Gorbhanga in Nadia district, Bengal, India

11.11.
-
13.11.

network improvisation: Duo Fatale meets local indian musicians playing a new program worked out within a week of collaboration with
JOPO
sax, cl & Ingeborg Poffet acco, voc & local indian musicians

@ Patachitra Festival - PoTMaya at Pingla in Paschim Medinipur district, Bengal, India

4.11.
-
6.11.


network improvisation: Duo Fatale meets local indian musicians playing a new program worked out within a week of collaboration with
JOPO
sax, cl & Ingeborg Poffet acco, voc & local indian musicians

@ Terracotta Festival at Panchmura district, Bengal, India

28.10.
-
31.12.


JOPO & Ingeborg Poffet leaving for musical research, concerts, collaborations with local indian musicians & retreat for India

28.06.


network improvisation: Duo Fatale meets Perfido/Grasser playing Jules Verne: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Voyage au centre de la Terre) with JOPO sax, cl, bcl, Ingeborg Poffet acco, p, voc, Michael Grasser e-git, elec, Peter Perfido dr, perc

@ FIM Basel, Unternehmen Mitte, 20 h

15.10.

network improvisation: Duo Fatale meets Perfido/Grassler playing Jules Verne: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Voyage au centre de la Terre) with JOPO sax, bcl, elec Ingeborg Poffet v-acco, p, voc, elec, Jean-Marc Grassler (F) env.alt.-git, elec, Peter Perfido (USA/F) dr, perc

@ Ste Marie aux mines, chapelle St Pierre S/l'Hâte (F)

25.09.

network improvisation: Duo Fatale meets Denis Beuret ) with JOPO sax, bcl, elec Ingeborg Poffet v-acco, acco, p, voc, elec, Denis Beuret b-tb, elec

@ Musée Gutenberg, Fribourg (CH), 16:00 h

24.09.

 

network improvisation: Duo Fatale meets Denis Beuret ) with JOPO sax, bcl, elec Ingeborg Poffet v-acco, acco, p, voc, elec, Denis Beuret b-tb, elec

@ “Aux saveurs musicales”, Vicques (CH,) 19:30 h, presented by Patchwork Festival

28.06.


network improvisation: Duo Fatale meets Perfido/Grasser playing Jules Verne: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Voyage au centre de la Terre) with JOPO sax, cl, bcl, Ingeborg Poffet acco, p, voc, Michael Grasser e-git, elec, Peter Perfido dr, perc

@ FIM Basel, Unternehmen Mitte, 20 h

20.05.
-
29.05.

Duo fatale: JOPO saxes& Ingeborg Poffet acco, voc on mediterranean tour with concerts in Nizza & Aix en Provence

12.03.

Duo fatale: JOPO saxes, bcl, elec, perc & Ingeborg Poffet acco, voc, elec, perc @ Walliserhof, Clarastrasse 27, 4058 Basel 21-24 h

17.02.

JOPO cl & Ingeborg Poffet voc as special guest with Talibé Esamaye & band @ Le Guelwar, La Somone, Senegal, Africa

11.01.

 

 

CD Duo fatale: Fiction - Die Zeit, with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc

XOPF-Records 011, 1991 Sound

- online available now in any shop like amazon or itunes ...

7.01.

 

 

CD Duo fatale & The Duo fatale Orchestra: living in Apollon's garden; with JOPO sax, voc, bcl, cl, b & Ingeborg Poffet acco, voc, p

XOPF-Records 023, 1995

- online available now in any shop like amazon or itunes ...

7.01.

 

 

CD Duo fatale: Fiction - Die Zeit, with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc

XOPF-Records 039, 2005

- online available now in any shop like amazon or rippletunes or itunes ...

6.01.

 

 

CD Duo fatale: Fatalos Remix, with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc

XOPF-Records 048, 2014

- online available now in any shop like amazon or rippletunes or itunes ...


2015:

19.12.

Duo fatale: JOPO saxes, bcl, elec, perc & Ingeborg Poffet acco, voc, elec, perc @ Walliserhof, Clarastrasse 27, 4058 Basel 21 h - 24 h

14.11.

Duo fatale: JOPO saxes, bcl, elec, perc & Ingeborg Poffet acco, voc, elec, perc @ Walliserhof, Clarastrasse 27, 4058 Basel 21 h - 24 h

6.08.

Duo fatale: JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc playing "ExMyExEx5 - Extend Myanmar Exploration, Excursion 5"

@ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar, National Theater Mandalay, 66th Street, Mandalay, 6 p.m.


4.08.

Duo fatale: JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc playing

"ExMyExEx3-8 - Extend Myanmar Exploration, Excursion 3-8"

@ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar, Taunggyi - Sports' Hall beside Taunggyi Stadium, Taungyi, 7 p.m.


3.08.

Duo fatale: (JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc) meets Mr.Yii & Duo Ingeborg Poffet acco, voc & Hin Nu War voc

@ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar, Aythaya Vineyard, Htone Bo, Aythaya-Taunggyi, 7 p.m.


31.07.

Duo fatale: (JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc) & traditional group from Kyauk Padaung & Hakon Stene from Oslo/Norway playing

"ExMyExEx3-8 - Extend Myanmar Exploration, Excursion 3-8"

@ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar, National Theatre, Myoma Kyoung Road, Dagon Tsp/Yangon, 6:30 p.m.


29.07.

Duo fatale: (JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc) playing "ExMyExEx2 - Extend Myanmar Exploration, Excursion 2"

@ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar, electronical concert: limit - unlimited, Pansodan Scene, 144, Pansodan Street, Yangun, 7 p.m.


26.07
-
30.07.

Duo fatale: JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc @ int. festival "Gongs & Skins" in Myanmar,

workshops, research and workouts with local musicians and their tonality system in Yangun


25.07.

Duo fatale: JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc playing "ExMyExEx1 - Extend Myanmar Exploration, Excursion 1"

@ int. festival "Gongs & Skins" in Yangon, Myanmar, YMCI International, 6 p.m.


21.03.
2015
network improvisation : Duo Fatale meets Hausbesuche
mit JOPOSaxophone, Klarinetten, Ingeborg Poffet Akkordeon, Piano, Stimme, Felix Borel - Geige & Wolfgang Fernow - Kontrabass

@ artjamming, Güntertalstr. 41, Freiburg i.Br., 20:00 h
20.03.
2015
network improvisation : Duo Fatale meets Hausbesuche
mit JOPO Saxophone, Klarinetten, Ingeborg Poffet Akkordeon, Piano, Stimme, Felix Borel - Geige & Wolfgang Fernow - Kontrabass

@ Musikwerkstatt Basel, 20:00 h

2014:

29.11.

afrosu: Badou Mandiang meets Duo fatale with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc, Badou Mandiang voc, konga;
Yatachi (Kongo Brazaville)
trumpet,
Kobo Kobo voc & Band @ festival: afrosu event, Union Saal, Basel 22 h
also playing: Badou Mandiang (Senegal/France), Rose Marie Doblies
Ticket: Fr. 35,- Vorverkauf Ticket-Corner Bider & Tanner
afrosu-event 2014 Basel: 27. 11. Stadtcasino, 28.11. Saal Rest. Drei Könige, 29.11. Union Saal

28.11. Duo fatale & afrosu: Duo Fatale meets Kobo Kobo with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc, Kobo Kobo & Band
@ festival: afrosu event, Saal Rest. Drei Könige, Basel 20 h
also playing: Kobo Kobo & Band (Uganda/Kongo/Cote d'Ivoir/France/Philipines)
Ticket: Fr. 35,- Vorverkauf Ticket-Corner Bider & Tanner
afrosu-event 2014 Basel: 27. 11. Stadtcasino, 28.11. Saal Rest. Drei Könige, 29.11. Union Saal
27.11. Duo fatale & afrosu: Duo Fatale meets Giovanni Alfeo with JOPO sax, voc & Ingeborg Poffet acco, voc,
Giovanni Alfeo
perc @ festival: afrosu event, Stadtcasino, Basel 19 h
also playing: Emma Stirnimann, Error 404, Yatachi (KongoBrazaville)
Ticket: Fr. 59,- Vorverkauf Ticket-Corner Bider & Tanner
afrosu-event 2014 Basel: 27. 11. Stadtcasino, 28.11. Saal Rest. Drei Könige, 29.11. Union Saal
24.10.

Duo fatale mit JOPO Saxophon, Ingeborg Poffet Akkordeon, Stimme

Verleihung SmartLearn-Preis an Ingeborg Poffet @ CVJM-Haus, Schrödersaal, Hamburg 11:30 h

 

7.10.

Duo fatale & network improvisation: Duo Fatale meets rü2musik.de
mit JOPO Saxophone, Klarinetten, Ingeborg Poffet Akkordeon, Stimme, Elektronik, Rü2 Essen

@ Verein Filmkunst und Kinokultur Essen e.V. 20:00 h,
CD-Taufe des Doppelalbums
: the 25-years-compilation 2014 mit
- CD Fatalos Remix , Duo fatale, XOPF-Records 048 - ewig frecher, spritziger Sound, ungeschminkt und direkt, und doch filigran
- CD jaishtRonics, JAISH, XOPF-Records 049 - ein süchtig-machender Surreal-Mix aus Wahn und Wirklichkeit

2.09.

Duo fatale Kurz-Konzert, Ausstellung & Performance Camouflage / Die Welt der Haut - die Haut der Welt (Heinz Schäublin/Heidi Köpfer/Jean-Pierre Addor) @ Salon Kernzone, Binningen,

19 h Manger/Boire, 20 h Performance mit Nadine Seeger zu Musik von Duo fatale, 20:30 h Kurz-Konzert Duo fatale

9.08. Duo fatale @ Privatanlass Gelterkinden 19 h
24.07. Duo fatale @ Privatanlass Basel, 15 h
4.05. network improvisation : Duo Fatale meets Denis Beuret
mit JOPOSaxophone, Klarinetten, Ingeborg Poffet Akkordeon, Stimme, Elektronik, Denis Beuret Bassposaune
Begegnung im Freien Raum// Klangskulpturen// Sound-Architektur

@ Club 41, Monterban 41, Semsales, 16:00 h

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

for example:

Duo fatale: Fiction Tour 2004

Eingetaucht in ihre sinnliche Welt der Experimente, Klangforschungen und verspielter Reisen in die Tiefen des Universums lassen sich JOPO und Ingeborg Poffet aufs Neue inspirieren, exspirieren, respirieren, infiltrieren und weiden in Räumen ausgreifender Überlagerungen, suggerierender Ton-Bilder, fokussierter Dichte und wiederfeinsten Klangfäden. Sie spielen mit ihrer Instrumenten, deren Grenzen, beeinflussen durch Elektronik und entführen das Publikum in ein magisches Zwischenreich gemalter Musikpoesie.

JOPO: Saxophone, Clarinetten, Elektronik

Ingeborg Poffet: Accordeon, Stimme, Elektronik

Februar:
Freitag 6.02. Liestal, Theater Palazzo, 20:30 h, Uraufführung: Fiction, www.palazzo.ch
Mittwoch 25.02. Hamburg, Atelier 20a, 20:30 h (Friedensallee20a) Gast: Heinz-Erich Gödecke tb, didg
Donnerstag 26.02. Berlin, b-flat Jazzclub, 21 h
Gast: Claus Eigerfeld, fagott
Sonntag 29.02. Dresden, Atelier für kreatives Musizieren, 17 h, Gast: Agnes Ponizil voc
März:
Donnerstag 4.03. Münster, Cuba Cultur, 20 h, www.cuba-cultur.de
Freitag 5.03. Köln, Buchladen Stein, 20 h, Gast: Paul Hubweber tb
Samstag 6.03. Essen, Kunsthaus Essen, 20 h, www.acc-x.de
Samstag 20.03. Ettenheim-Münster, Galerie Treiber, 20:30 h
Montag 22.03. Karlsruhe, Jazzclub, 20:30 h, Gäste: Johannes Frisch b, M. Ströder dr (KABA-QuARTett) www.jazzclub.de
April/Mai:
Freitag 30.04. Freiburg, Atelier Ramyo, 20:30 h
Gast: Harald Kimmig vio
Sonntag 23.05. Rottweil, Theater im Badhaus, 17 h, www.badhaus.de
Freitag 28.05. Emmendingen, Schlosskeller,
Gäste: Frank Goos saxes, bcl, Isabel Eichenlaub cello www.schlosskeller-emmendingen.de

„In seinem Konzert zog das Duo fatale das Publikum mit viel Experimentellem in seinen Bann....Generell überraschte JOPO im Verlauf des Konzerts immer wieder mit den eigenwilligsten Tonskalen, die er mit grosser Schnelligkeit auf dem Sopran- oder dem Altsaxofon spielte...Die Klänge von Ingeborg Poffets Accordeon dagegen vermittelten das Gefühl von Einsamkeit und Fernweh. Dann wiederum bearbeitete sie ihr Instrument so intensiv, dass archaisch-wilde Tanzfiguren vor dem inneren Auge aufstiegen.(Rolf de Marchi zur Premiere von “Fiction”, Basellandschaftliche Zeitung 10.02.2004)

Basellandschaftliche Zeitung, Di 10. Februar 2004

FRESH:

- Fiction-Music - ein surreales Musikerlebnis
Die erste Version von Fresh wurde im April 2001 in Odessa/Ukraine als "Fresh-Suite Odessa" am Festival für zeigenössische Musik 2 days & 2 nights uraufgeführt. Das zweite Programm entstand im November '01 im Palazzo in Liestal, ein Programm mit verstörend schönen Klangbildern, Ambient, Metal-Einschlägen und schwebender Raumfahrt zu fernen Kosmen. Auf jeden "Fresh-Ort" entwickeln JOPO und Ingeborg Poffet (Improvisations-Preisträgerin der Prix-Marguerite de Reding-Stiftung 2001) eine spezielle Uraufführung mit ihren akustischen Instrumenten und live-elektronischen Eingriffen, Samples, Zuspieldiscs und Drummaschinen.
Dabei entsteht eine Fiction-Music, die das Duo nach über 17-jährigem Zusammenspiel mit seinen Erfahrungen und seiner Experimentierlust gestaltet.
Ein Crossover mit Elementen aus Zeitgenössischer Musik, Jazz, Improvisation, Worldwide-Music und Elektronik.

“Richtige Avantgardisten....Egal, wieviel davon auskomponiert wurde: die beiden Sets mit “Difficult Listening” lassen keinen kalt. Auch darum spielt diese Musik auf der Höhe der Zeit.” (Urs Grether zu “Fresh’nDJ” BZ 15.01.2002)

Home